Pressespiegel

Marriage Week vom 7. bis 14. Februar - Stadt empfängt Ehepaare im Rathaus

AM 31. JANUAR 2017.
erschienen am 21.01.2017 auf www.fokus.de

Die Liebe feiern und Paare ermutigen, darum geht es bei der Marriage Week.
Die "Woche für Ehepaare" wird weltweit rund um den Valentinstag vom 7. bis 14. Februar begangen. Auch in der Region Augsburg findet eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, die sich gezielt an Ehepaare richten und heiratswillige Paare richten. An dem Programm beteiligen sich neben Gruppen und Unternehmen aus Kirche, Kunst und Kultur die Städte Augsburg, Friedberg, Neusäß, Diedorf und Aichach (www.marriage-week-augsburg.de.)

Miteinander tanzen, sich einen Brunch mit Kinderbetreuung gönnen, einen Vortrag oder einen Überraschungsfilm in romantischem Ambiente genießen und vieles andere bietet das Programm, das von einer regionalen Initiativgruppe zusammengestellt wurde. Laut Paar- und Familientherapeutin Dr. Brigitte Nickel versucht die regionale Initiativgruppe der Marriage Week "ein möglichst buntes Programm zusammenzustellen, um viele Paare anzusprechen und sie dort abzuholen wo sie sind. Besonders dankbar sind wir für die Unterstützung aus der regionalen Wirtschaft mit Angeboten wie etwa ein Candle-Light -Dinner."Auch Städte in der Region Augsburg zeigen mit einigen Veranstaltungen Flagge für das Anliegen der Marriage Week.

In Augsburg heißt Bürgermeister und Sozialreferent Dr. Stefan Kiefer auch in diesem Jahr im Namen der Stadt alle Gäste, die am Thema Paarbeziehung interessiert sind, zu einem Empfang im Rathaus willkommen. Den Gastvortrag zum Thema "Ich und mein Partner - was ist für eine gesunde Paarbeziehung notwendig?" hält der Psychotherapeut und Psychologie-Professor Franz Ruppert aus München. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 11. Februar, 19 Uhr, im Oberen Fletz des Augsburger Rathauses. Laut Karl Krömer, Leiter des Standesamtes Augsburg, steigt die Zahl der Eheschließungen in Augsburg seit Jahren. 2016 wurden 1234 Ehen geschlossen.

Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer wertet dies als Zeichen dafür, "dass die lebenslange Partnerschaft ein Zukunftsmodell ist, das zu Recht durch die Marriage Week im Mittelpunkt einer eigenen Veranstaltungsreihe steht. Weil gute Paar- und Familienverhältnisse für uns alle unverzichtbar sind, kann die Marriage Week durchaus als 'Herzmassage' und 'Wurzelpflege' für unsere Gesellschaft bezeichnet werden."